Welche Akku Technik? Kaufberatung

Akku Technik und Geräte für den Garten Kaufberatung

Überall fliegen Akku Geräte herum, werden teilweise auch sehr günstig angeboten, nur kann man damit etwas anfangen, was ist wichtig oder entscheidend?
- Laufzeit!  noch wichtiger kurze oder annähernd gleich lange Ladezeit!!!
- Gesamtgewicht inkl. sinnvollem Akku
- Geräteprogramm wo der gleiche Akku passt
Mit Einzug der Li-Ion (Lithium-Ionen) Akkus, kommen leistungsfähige Akkus zum Einsatz die keinen Memory Effekt haben, die durch falsches Laden nicht mehr geschädigt werden können. Wie Sie es vom Handy kennen, nur größer. Nur Frost und Temperaturen über 60°C können diese Akkuzellen schädigen.
Werden diese Akkus geladen oder genutzt entsteht durch chemische Reaktion in den Akkuzellen Hitze, ab ca.60°C werden die Akkuzellen geschädigt.
Die "billigen"Hersteller ignorieren das und bauen Akkus fest in das Gerät bzw. sehr kompakte Akkus ohne Lüftungsmöglichkeiten die vollständig im Gerät verschwinden, sowie Ladegeräte ohne Gebläse.
Sie erkennen diese Hersteller an langen Ladezeiten, wenn ich langsam lade habe ich niedrigere Temperaturen, so die Theorie... ist der Akku sehr kompakt, die Zellen liegen innen sehr dicht zusammen, werden natürlich die inneren Akkus am wärmsten wegen mangelnder Temperaturüberwachung wird die eine oder andere Zelle doch schnell mal zu warm und verliert Ihre volle Kapazität.
Es gibt Hersteller wie die Firma EGO, die haben das Problem erkannt. Der Akku selbst hat einen Mikroprozessor der jede einzelne Zelle im Akku auf Temperatur und Ladezustand überwacht, es ist viel Luft bzw.Isoliermaterial zwischen den einzelnen Akkuzellen, sodaß diese sich nicht gegenseitig aufheizen können. Dementsprechend sind kontrollierte Ladezeiten möglich von denen andere Hersteller nur träumen können und es auch nicht verbessern können, da einmal auf eine bestimmte Akkugröße vorgesehener Schacht in der Maschine nicht verändert werden kann (siehe Stihl,Husqvarna)
Erst wenn die Ladezeit im Idealfall kürzer bzw. gleich der Laufzeit der Maschine ist macht das ganze Sinn und man kann durchgehend arbeiten. Es werden aber viele Geräte verkauft mit 30 Minuten Laufzeit und Ladezeiten von 3-8 Stunden, damit kann man nichts anfangen.
Genauso gibt es viele "Sinnlosgeräte" die namhaften Hersteller stürzten sich zuerst auf die Laubbläser - günstig herzustellen, wenig Teile - da sind Geräte herausgekommen mit 6 Minuten Laufzeit, mitlerweile sind Akkus etwas stärker geworden aber mehr als 10-20 Minuten Laufzeit sind es auch nicht - was soll man damit Anfangen... ebenso werden Laufzeiten in Minuten angegeben, nur nicht beim Rasenmäher, da gibt man qm an. Diese Flächen sind aber nur im Dauerlauf zu schaffen, wenn Sie so mähen wie Sie es vorher gewohnt waren können Sie die Flächenangabe halbieren!!!
Bei einem 40cm Rasenmäher - Flächenangabe 500qm - Laufzeit max. 30min
Bei einem 38cm Rasenmäher - Flächenangabe 300qm - Laufzeit max. 20min
Es wird mit mindestens 3,5Km/h gerechnet, so schnell rennt keiner mit einem Schiebemäher